Zeitschrift für deutsche Philologie, Volumen5

Portada
Verlag der Buchhandlung des Waisenhauses, 1874
 

Comentarios de la gente - Escribir un comentario

No encontramos ningún comentario en los lugares habituales.

Páginas seleccionadas

Contenido

Otras ediciones - Ver todas

Términos y frases comunes

Pasajes populares

Página 396 - Studien des Mittelalters und besonders des Deutschen zu entfremden. Ich habe dann von Gottfried Hermann die Richtung auf kritische Philologie empfangen, der ich treu geblieben bin, weil sie meiner Neigung und dem Masse meiner Kraft entspricht.
Página 111 - Preisbewerbungsschriften sind in deutscher, lateinischer oder französischer Sprache zu verfassen, müssen deutlich geschrieben und paginirt, ferner mit einem Motto versehen und von einem versiegelten Zettel begleitet sein, der auswendig dasselbe Motto trägt, inwendig den Namen und Wohnort des Verfassers angiebt.
Página 395 - In früher Jugend ward ich von dem deutschen alterthume, der spräche und der dichtung unserer altvordern angezogen, und zu der gewalt, die das heimische auf mich übte, kam der kaum mindere reiz der neuen, werdenden Wissenschaft, es war dies vor mehr als dreissig...
Página 387 - Ich glaube, eine sehr interessante Episode dazu erfunden zu haben, daß sich alles sehr gut soll lesen lassen, und ich gewiß den Theologen einen ärgern Possen damit spielen will, als noch mit zehn Fragmenten.
Página 111 - Sie überläset es den Bearbeitern, den Antheil einzelner Völker, Emporien oder Gruppen derselben, wie etwa der hanseatischen, am Häringsfang und Häringshandel zu schildern. Sie wünscht der Aufgabe auch nicht bestimmte zeitliche Grenzen zu stecken und würde ebenso gern eine auf den Urkundenbüchern und anderen Geschichtsquellen begründete Darstellung des mittelalterlichen Häringshandels wie eine mehr statistische Bearbeitung des modernen hervorrufen. (Preis 700 Mark...
Página 110 - Verhältnisses, in welchem innerhalb der indogermanischen Gemeinschaft die Sprachen der litauisch-slawischen Gruppe zu den germanischen stehen. Dem Bearbeiter bleibt es überlassen, ob er seiner Schrift die Form einer einzigen...
Página 109 - Volkswirtschaft , wenigstens der städtischen, gestatten; sondern auch weil die theoretischen Ueberzeugungen ihrer ebenso verkehrserfahrenen als wissenschaftlich gebildeten Verfasser einen wichtigen Beitrag liefern zur Ausfüllung der dogmengeschichtlichen Lücke, welche die Abneigung zumal der vorcolbertischen Zeit gegen alle Systematik der Volkswirtschaftslehre offen gelassen hat. Die Gesellschaft wünscht desshalb eine Darlegung der nationalökonomischen Ansichten, welche die vornehmsten Handelsrechts-Schrift...
Página 111 - Vorträge sowohl für die allgemeinen als auch für die Verhandlungen der Sectionen baldmöglichst (längstens bis 20. August) anmelden zu wollen, erklären sie sich zugleich bereit, Anfragen und Wünsche, welche sich auf die Theilnahme an der Versammlung beziehen, entgegenzunehmen und nach Möglichkeit zu erledigen. Innsbruck, im Juni 1873.
Página 110 - Die Zeit vor dem Untergange des byzantinischen Reiches wird dabei nur als Einleitung, die neuere Zeit seit der Theilung Polens nur als...
Página 204 - The Anglo-Saxon was shaped to literary use by men who wrote and spoke Latin and thought it an ideal language ; and a large part of the literature is translated or imitated from Latin authors. It is not to be doubted, therefore, that the Latin exercised a great influence on the Anglo-Saxon : if it did not lead to the introduction of wholly new forms, either of etymology or syntax, it led to the extended and uniform use of those forms which are like the Latin and to the disuse of others, so as to draw...

Información bibliográfica