Germania, Vierteljahrsschrift für deutsche Alterthumskunde, herausg. von F. Pfeiffer

Portada
Franz Pfeiffer
1875
 

Comentarios de la gente - Escribir un comentario

No encontramos ningún comentario en los lugares habituales.

Páginas seleccionadas

Otras ediciones - Ver todas

Términos y frases comunes

Pasajes populares

Página 7 - MAGNIFICAT: anima mea Dominum. Et exultavit spiritus meus : in Deo salutari meo. Quia respexit humilitatem ancillae suae : ecce enim ex hoc beatam me dicent omnes generationes. Quia fecit mihi magna qui potens est : et sanctum nomen ejus. Et misericordia ejus a progenie in progenies : timentibus eum.
Página 56 - ART. x. — Si quis hominem ingenuum ad servitium requirit, cum duodecim hominibus de suis proximis parentibus in sanctis juret et se ingenuum esse facial, aut in servitium cadat.
Página 58 - Et illos per quattuor partes in mallo jactare debet et ibi dicere debet, quod juramento et de hereditatem et totam rationem illorum se tollat. 2. Et sic postea aliquis, de suis parentibus aut occidatur aut moriatur, nulla ad eum nee hereditas nee conpositio perteneat sed hereditatem ipsius fiscus adquirat.
Página 508 - Seeretär sehr höflich mit einigen ihm nachgeschlagenen, inwendig kupfernen Perioden danken lassen, was mir nicht zulieb gewesen; so viel ich weiß, fürchtet er sich, bei dem Wunderhorn zu viel gesagt zu haben, so daß man ihn eines zu großen Antheiles an dergleichen Dingen beschuldigen könnte.
Página 480 - J., die katholische Dichtung in der deutschen Literatur seit der Reformation bis zur Gegenwart.
Página 117 - Also drei Erklärungen — man kann von den Gedichten halten was man will, immer läuft es ungefährlich für den Kürenberger ab. Zwar finden sich in den Nibelungen auch Strophen, in welchen die letzte Halbzeile drei Hebungen hat und ist es bisher Niemanden beigefallen, diese Strophen nicht für Nibelungenstrophen zu halten — aber das thut nichts. Der erste...
Página 52 - Si quis mihi ministrat, me sequatur : et ubi sum ego, illic et minister meus erit. Si quis mihi ministraverit, honorificabit eum Pater meus.
Página 508 - Die Kindermärchen, von meinen Kindern mit Verlangen erwartet, sind nachgekommen und seither nicht aus den Händen zu bringen. Mein jüngstes Mädchen, Arnim's Pathchen, weiß schon viele der Erzählungen und besonders die mit Reimen zu erzählen. Mein älteres hat sie schon in die Stadt unter die Kinder gebracht und schon drei Tage nach der Ankunft des Buches kam ein Bube, um das Buch, wo vom Blutwürstchen und Bratwürstchen stände, zu leihen.
Página 67 - ... einzelne stellen bei: die von herrn doctor Holland mitgetheilten bezeichne ich mit H. l Die überschrift ist von späterer hand. Darauf folgen die worte Est lacobi Marqvardi ä Blauburg. lc Der text beginnt mit einer gemalten initiale, worin das brustbild eines klerikers in gelbgrünem rocke und barett dargestellt ist, welcher in der linken einen ring hält und mit der rechten darauf deutet. Unter diesem buchstaben ist ein Wappenschild, worin sich der Oberleib eines stehenden schwarzen bockes...
Página 53 - ... homines bene Francos Salicos in ipso mallo . . . hoc conjurare debeat, quod avus suus ille quondam nee genitor suus ille quondam coloni Sancti illius . . . nunquam fuissent. Die Formeln stimmen hinsichtlich der geforderten Eideshilfe weder mit der 2. Peyron'schen Extravagante, noch unter sich völlig überein. Von der Extravagante weichen sie sämmtlich schon dadurch ab, daß sie nicht einen selbzwölft, sondern einen selbdreizehnt zu schwörenden Eid verlangen. Allerdings ist der mit 12 Helfern...

Información bibliográfica